IMG_2519

“Du bist zu dick!”

Nichtsahnend öffne ich am Abend den Brief. Wir hatten einen schönen Tag, der Mausebär und ich. Voller Sonne und guter Laune.
Mit Erinnerungen an die schöne Hochzeit und Vorfreude auf unsere Flitterwochen in Paris.

Das ist mit einem Schlag vorbei. Der Brief kommt vom DeHasens Onkel, der auch auf unserer Hochzeit war, mit dem ich getanzt und viel Spaß gehabt hatte. Ich habe ihn insgesamt zweimal gesehen in meinem Leben. Er kennt mich nicht, und ich kenne ihn nicht. Drei Seiten Papier, eng beschrieben, er erzählt sein Leben und holt auf Seite zwei zum Schlag aus. Da steht in 22 Punkt Arial (mindestens), fett und zentriert:

“Aber Patricia,
Du bist zu dick!”

Es folgen seitenweise Ratschläge, Salat, Waage kaufen, Sport machen. Bliblablub. Kein Wort des Dankes, keine Erwähnung unserer Hochzeit. Er würde ja die Bloghütte lesen und wissen, dass ich Fressattacken hätte und wegen meiner Depression grade nicht arbeiten könne.

Lieber Onkel von DeHasen.
Würdest Du die Bloghütte richtig lesen, wärst Du besser informiert.
Vor allem wüsstest Du , WIE SEHR MICH DEINE WORTE TRIGGERN!!!

Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll.
Außer: DON’T PASS ME BY ANYMORE!

Ich geh dann mal ‘ne Runde heulen
und in
mühevoller
Kleinarbeit
die
Scherben
meines
gerade
aufgebauten
Selbtsbewusstsein
einsammeln.

Hier geht’s zurück zum Eingang!

 

 

 

 

12 Gedanken zu „“Du bist zu dick!”“

  1. Ohne dich zu kennen oder bei deinem Fest gewesen zu sein- das ist leider in der älteren Generation- und heute vielleicht auch noch- oft Usus, dass ein Mann, und wenn es der letzte Typ ist (ich verkneife mir gerade eingehende Beleidigungen) meint, er dürfe fremden Frauen aggressiv zu Nahe treten, dass er ihnen offen seine dumpfen Vorstellungen als Non Plus Ultra um die Ohren schlagen darf, dass er jedes Recht der Welt hat, sich asozial zu betragen, und die Frau soll dann in sich gehen und sich schämen. Und das obendrein, nachdem er zuvor ins Gesicht rein Freundlichkeit geheuchelt hat.
    Ich habe auch schon als Halbwüchsige solche Gestalten zu Genüge erdulden müssen, im Bus oder wo auch immer. Sie haben mir mein Leben in eine traurige Richtung gelenkt. Das hat der Kerl bei dir nicht geschafft :).
    Dieser alte Kerl braucht das, um sich einbilden zu können, dass er großartig ist. Er ist armselig. Weine nicht, lass dir nicht von so einer hinterhältigen Kreatur weh tun. Ich wünsche dir alles Liebe, bin froh, dass du einen Mann gefunden hast, den nicht nur du, sondern der auch dich liebt, das ist ein großes und rares Geschenk; kopple das Ganze ab von deiner Erinnerung an deine Hochzeit. Ein armseliger Bettler wurde von euch nett ein bisschen durchgefüttert, auch moralisch, und er hat in seiner Verlottertheit längst vergessen, wie man sich im Umgang mit Menschen benimmt. Mitleid wäre das Einzige, dass er bekommen kann. Aber auch das ist bei anderen Lebewesen wichtiger. Er ist EGAL.

    Ich wünschte, ich würde dich kennen. Danke für deinen Blog und dafür, dass du deine Gedanken und Zeit auch mir gewidmet hast :) Alles, alles Liebe!!!

    1. P.S.: Nachdem ich dich eben auf FB gesehen habe, begreife ich nicht mal ansatzweise, wovon der eigentlich geredet hat. Du bist bildschön, ganz objektiv, hast eine gute Figur. Ich schäme mich direkt, das aufzugreifen, denn es ist, als ob ich versucht habe, durch die Augen dieses bösen Menschen auf dich zu schauen.
      Das gibt es doch nicht, da von ‘zu dick’ zu sprechen! Manchmal denke ich, die haben alle nen Splitter vom Spiegel der Schneekönigin im Auge und sehen die Welt verzerrt (du wirst das Märchen kennen).
      Natürlich würde es auch nicht gestattet sein, dir wehzutun, wenn du dick wärst- aber du bist es doch nicht mal!

    2. Liebe Frau Schmidt,
      Deine Zeilen haben mich sehr berührt! Ich danke Dir sehr dafür…und werde auch in Zukunft für Dich weiter mitschreiben :-)
      Alles Liebe, Patricia

  2. Es tut mir Leid das diesen Her das schreibt. Die kennt dir ganz nicht. Du meine Patricia bist Schön, Creatief, Lieb.
    Wir haben ein Tolles Fest gehabt. Er hat mitgeteilt an dieses Frohes Tag. Er hat nicht gesehen wie schön deine Personality ist.
    Er ist nur ein Person die nicht seht was wir, deine Freunden und Lieben sehen.
    Du bist Patricia, unsere Freund. Mein Freundin.
    Von die Niederlandische Annemieke
    So entschuldiging Wann mein Gramar nicht richtig ist.

  3. Es ist so unglaublich feige, solche verletzenden Dinge in einem Brief von sich zu geben!
    Hat der alte Knabe nicht mal die Eier in der Hose, sowas direkt zu sagen und mit der Antwort klarzukommen?
    Er hat Dir damit nicht einmal die Möglichkeit gegeben, Dich zu wehren! ( Mag sein, dass Du zu schockiert gewesen wärest für eine adäquate Reaktion, aber Dir von vornherein keine Chance zu lassen, ist wirklich armselig!)
    Wenn ich mir Deine Hochzeitsfotos anschaue, kann ich nur sagen: Du bist perfekt, so wie Du bist! Du warst eine wunderschöne Braut!
    Versuch Dich bitte von solch dummen Menschen nicht so sehr runterziehen zu lassen, das ist so traurig.
    Ausserdem sind Frauen ohne Kurven sowas von laaangweilig!
    Ich jedenfalls kann diesen ganzen Hungerhaken nichts abgewinnen.
    “Echte Männer wollen Kurven,
    Nur Hunde spielen mit Knochen”
    Drück Dich ganz fest, Inga

  4. Lieber Herr Onkel,
    Sie lesen ja die Bloghütte, vielleicht lesen Sie ja dann auch die Kommentare hier.
    Ich weiß nicht wer von den Herren Sie sind. Ich war die dicke Frau vorne am Kindertisch mit dem kurzen schwarzen Haaren, die dicke mit den schwarzen Kleid mit lila Punkten.
    Vielleicht wissen Sie wer ich bin.

    Ich kenne Patricia und ich schätze Sie sehr. Als Mensch, als Freundin und ich bewundere sie als Mutter.
    Ich freue mich wahnsinnig für ihr Glück mit deHaasn.

    Wissen Sie eigentlich was Sie mit Ihren Worten anrichten und angerichtet haben?
    Worte sind verletzender als so manche Waffe, denn Worte schneiden tiefer als ein Schwert je könnte.

    Meine Mutter hat uns Kindern eine wichtige Botschaft mit auf den Weg gegeben: wenn du nichts nettes zu sagen hast, dann ist es meistens besser den Mund zu halten. Wenn du jemanden kritisieren möchtest, dann mache da vis-à-vis, alles andere ist unfair dem anderen gegenüber.

    Mehr habe ich Ihnen nicht zu sagen.

    Patricia: du bist toll so wie du bist. Denn nicht die Zahl, die die Waage dir sagt ist das was dich ausmacht, sondern deine Herzenswärme, deine Liebe, dein Humor und dein mitfühlendes ICH.

    Dicken Kuss Veronika <3 < 3 < 3

  5. Ihr seid lieb, danke! Ich weiß ja selbst, dass ich grad ein paar Kilo zuviel hab, das ist ja auch kein Thema. Aber in einem solchen Ton, von einem Mann, der mich zweimal gesehen hat, der sich auf meiner Hochzeit vergnügt hat, den ich null kenne, der – falls er wirklich meinen Blog gelesen hat – genau weiß, was ein paar Worte anrichten… mir geht es so schlecht, das hat mich voll erwischt, ich muss schauen, dass ich da wieder rauskomme.
    Bitte, bitte überlegt Euch künftig, wenn Ihr so etwas zu anderen Menschen sagt! Was einfach dahergeredet ist, kann den anderen bis ins Mark erschüttertn. Ihr wisst ja nicht, was der andere durchgemacht hat.

  6. es gibt immer menschen, die so einen verletzenden mist von sich geben. behandle sie angemessen- ignorieren und nicht mehr kontaktieren.
    du bist viel zu wertvoll, um deine zeit mit solchen menschen zu verschwenden!
    wie wenig an den aussagen an sich dran ist, kann jeder sehen, der auf die hochzeitsfotos geschaut hat.
    sei umarmt!
    dem onkel sei der kommentar meiner vorgängerin ans hirn gelegt.

  7. Nicht zu fassen :-( wie kann man so etwas schreiben??
    ich drück dich mal und wünsch dir Kraft, da möglichst schnell drüber weg zu kommen. Er ist es nicht wert… Du bist wunderschön :-)

    1. Was für eine Unverschämtheit. Werter Herr Onkel, Sie sind nicht ganz klar in der Birne, oder? Selbst wenn es so wäre, stünden Ihnen diese Bemerkungen und Ratschläge nicht zu. Überhaupt nicht. Ich hoffe, Sie wachen auf und entschuldigen sich glaubhaft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>