Paris2

Sag’ einfach ja!

Ich muss gar nicht viel erzählen. Hört einfach Tim Bendzkos “Sag einfach ja” - und Ihr wisst es.

Noch bin ich verzaubert, mitten in Paris, unter dem glitzernden Eiffelturm, mit De Hasen, der jetzt mein Verlobter ist, überglücklich, Herz am Pulsieren, so voller Gefühl und Wärme und Geborgenheit und Dankbarkeit, dass ich es bin, dass ich das erleben darf, dass es den wunderbarsten Menschen der Welt an meiner Seite gibt, erfüllt mit Liebe.

Und wenn ich dann irgendwann angekommen bin, berichte ich Euch, was im letzten Umschlag stand und wie lang ich kreischend im Kreis rannte.  Wieso der Gare de l’est einer der schönsten und gleichzeitig traurigsten Plätze Paris’ ist und die Welt der Amélie tatsächlich fabelhaft. Dass Wolken ganz sicher Gefühle haben und unbedingt Gesichter. Wieso Esmeralda und Quasimodo in Norte Dame nur eine Nebenrolle spielen.  Wie Montmartre abseits der Touristenpfade schmeckt. Dass fast alle Pariser heute Englisch sprechen, aber Französisch viel zu schön ist, um darauf einzugehen. Warum Metro-
tunnel wie Katakomben riechen. Was Pariser Starbucks-Verkäuferinnen schreiben, wenn man ihnen “Jochen” sagt. Und wie das Seine-
ufer bei Nacht glitzert und die Augen der glücklichsten Menschen der Welt.

À bientôt!

Paris1

 Hier geht’s zurück zum Eingang! 

Ein Gedanke zu „Sag’ einfach ja!“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>